FC – Gestützte Kommunikation

Abteilung für Körperbehinderte 2Bei der Gestützten Kommunikation (FC – Facilitated Communication) handelt es sich um eine Kommunikationshilfe, die es nichtsprechenden Menschen ermöglicht, sich durch das Deuten (Buchstabentafel) bzw. Tippen (Computertastatur) auf Symbole oder Buchstaben mitzuteilen. Dabei gibt eine andere Person (Stützer) physische, psychische und verbale Hilfestellung. Dies ermöglicht dem Schreiber eine bessere Körperkontrolle und psychische Stabilität und unterstützt die Entwicklung funktionaler Bewegungsmuster. Die Gestützte Kommunikation wird vorwiegend bei Schüler/innen mit autistischen Verhaltensweisen angewendet.

Alle Formen der Unterstützten und Gestützten Kommunikation werden in entsprechenden Sprachförderkursen und in Einzelförderung mit den Schüler/innen trainiert und im Unterrichtsalltag angewendet.

Unser ausführliches FC-Konzept gibt es auch als Download.