Hauptstufe

Zu den Aufgaben der Hauptstufe, die bisher erworbenen Fähigkeiten der Schüler/innen zu sichern und weiter zu fördern, gehört eine verstärkte Einbeziehung der Außenwelt in die schulische Arbeit.Hauptstufe - Kochen Wichtiges Lernziel hierbei ist, dass die Schüler/innen sich auch außerhalb des Schulgeländes in ihrer Umwelt zurechtfinden. Dazu gehören z.B. wöchentliche Einkaufsgänge, der Besuch von Freizeiteinrichtungen u. a. m.  Dabei wird gleichzeitig das angemessene Verhalten im Straßenverkehr sowie in der Öffentlichkeit insgesamt geübt.

Ebenso wird in der Hauptstufe die Fähigkeit gefördert, sich in der Gemeinschaft zu orientieren, sich also einerseits zu behaupten und andererseits einordnen zu können, ohne auf eigene berechtigte Ansprüche zu verzichten. Dies geschieht beispielsweise durch die gegenseitige Rücksichtnahme während Partner- und Gruppenarbeiten, die aktive Mitgestaltung des Unterrichts durch die Schüler/innen oder auch durch das Einhalten von Regeln.
Insgesamt sollen die Schüler/innen erkennen, dass sie handelnde Personen sind, die durch ihre Entscheidungen wesentlich Einfluss nehmen auf das eigene körperliche und geistige Wohlbefinden.

Neben diesen Lernzielen aus dem sozialen Bereich ist der Unterricht in der Hauptstufe – ebenso wie in der Mittelstufe – in verschiedene Fachbereiche gegliedert. Der hauswirtschaftliche Unterricht nimmt in der Hauptstufe einen breiten Raum ein. Von der Planung und Erstellung einer Einkaufsliste über den Einkauf im Supermarkt und die Erarbeitung der notwendigen Zubereitungsschritte einer Mahlzeit bis hin zum gemeinsamen Essen mit all seinen sozialen Regeln sollen die Schüler/innen weitgehend selbständig für die Befriedigung ihrer Bedürfnisse sorgen können. Dazu gehören auch Aufräum- und Putzarbeiten in den Klassenräumen.Hauptstufe - Kunst

Einen wichtigen Stellenwert im Hinblick auf die selbständige Zukunftsbewältigung der Schüler/innen hat auch die Einübung aller mit der persönlichen Hygiene zusammenhängenden Handlungen (z.B. Umkleiden, Duschen, Zähneputzen).

Im motorischen Bereich haben sie über den psychomotorisch orientierten Turnunterricht hinaus die Möglichkeit, das Radfahren zu erlernen und die Einrichtungen eines öffentlichen Hallenbades sachgemäß zu benutzen. Unterrichtsinhalte mit körperlicher Bewegung haben einen großen Stellenwert, da kognitive Lernprozesse und körperliche Bewegung in engem Zusammenhang stehen.

Die Schüler/innen nehmen außerdem kontinuierlich an klassenübergreifenden Sprachförderkursen  teil und sie werden im rechnerischen Bereich neben der Erarbeitung der Grundrechenarten an den Umgang mit Geld und Uhr herangeführt. Übungen in diesen Kulturtechniken werden oft durch Einzelarbeiten am PC im Klassenraum vertieft und erweitert.

Im Bereich Werken/ Kunsterziehung wird ein sinnvoller und kreativer Einsatz unterschiedlicher Materialien und Werkzeuge angestrebt.

Zur Musikerziehung gehört das Hören von Musik ebenso wie das Singen und das selbständige Spiel auf Instrumenten. Angebote im Bereich Tanz und Bewegung bilden an unserer Schule traditionell den Wochenabschluss in Form einer Tanz-AG und einer Disco-Veranstaltung am Freitag in der letzten Stunde.

Über den Fächerkanon hinaus haben die Schüler/innen die Möglichkeit, Neigungs-AGs zu wählen, die wöchentlich stattfinden (Fußball, Theater, Schülerzeitung, Töpfern u. a.).
Die Schüler/innen haben regelmäßig Gelegenheit, an Klassenfahrten oder gruppenübergreifenden Freizeiten teilzunehmen. Auch dies geschieht mit dem Ziel, die Jugendlichen in ihrer Selbständigkeit und damit Persönlichkeit zu fördern und sie dazu zu befähigen, Freizeit- und Erholungsangebote nutzen zu können.